Wer ist verantwortlich für die Übergriffe auf Flüchtlingsheime?

Heute im Berliner Tagesspiegel:

Außenminister Frank-Walter Steinmeier macht Parteien im rechten Spektrum für Übergriffe auf Flüchtlingsunterkünfte mitverantwortlich:

Den ganzen Artikel siehe hier: tagesspiegel.de/politik/gewalt-gegen-fluechtlinge-steinmeier-geistige-brandstifter-fuer-uebergriffe-mitverantwortlich/12764618.html.

Ich habe dazu eine andere Meinung und habe diese bei mir auf infoandersrum auch schon entsprechend begründet: http://infoandersrum.net/aktuelles/zeitzeichen/fluechtlingshetze-wer-hetzt-gegen-wen:

Geistige Brandstifter sind alle die aus Medien und Politik, die in den letzten Monaten jeden "besorgten Bürger" sofort in die "rechte" Ecke gedrängt haben. An vorderster Stelle eben auch Frank-Walter Steinmeier und sonstige Leitfiguren aus dem Parteienspektrum SPD, CDU, Linke, Grüne. Unterschiedslos wurde und wird teilweise immer noch auf "Willkommen ohne Wenn und Aber" gemacht: Gesetze und Handhabungen im Sozialen wurden zugunsten von Flüchtlingen mal eben außer Kraft gesetzt, von denen jeder HartzIV-Empfänger nur träumen würde. Und auch sonst, ganz klein fängt das an: In einer Berliner Schule, die kürzlich mitten in der Nacht für Flüchtlinge ihre Turnhalle räumen musste, dürfen die Flüchtlinge auf dem Schulgelände und in der Turnhalle rauchen - die Schüler aber nicht. Und das in einem von den Grünen regierten Bezirk. Das zu verbieten könne man den Flüchtlingen nicht zumuten, heißt es - und damit eben auch von Seiten der Grünen. Und die Schüler recken nun zu den Flüchtlingen neidvoll ihre Hälse. Diese Bigotterie ist es, die aufregt. Und da sollen hier alle Zu-Kurz-Gekommenen oder Sich-Benachteiligt-Fühlenden brav und ruhig bleiben und auch immer nur auf Willkommen machen, weil es sich für Linke und Grüne so schick macht? Eine menschliche Zumutung.

Dass die Sorgen der "besorgten Bürger" im übrigen auch von der Sicherheitslage her berechtigt sind, zeigt z.B die kürzliche Meldung auf der Mittelbayerischen "Asyl Gefälschte Pässe: Verbindung zu Paris": http://www.mittelbayerische.de/politik-nachrichten/fluechtlinge-mit-is-paessen-eingereist-21771-art1322070.html. Ein Ereignis, das in unseren Leitmedien und von der Bundespolitik natürlich nicht weiter thematisiert wurde, jedenfalls nicht an prominenter Stelle.

Dieses immer weiter nur Beschönigen, Vernebeln, Negieren, Unterdrücken von Meinungen von medialer und politischer Seite her - Das ist das, was die Menschen aufregt. Und dass daraus dann nach und nach regelrechte Flüchtlingshasser und Anzünder von Flüchtlingsheimen entstehen, das ist psychologisch gesehen dann doch wirklich kein Wunder mehr. Möge mir nun niemand damit kommen, dass ich diese Anzünderei auch noch unterstütze! Aber verstehen kann ich diese ungute Entwicklung.

"Gefahr erkannt - Gefahr gebannt" heißt es normalerweise. Doch unsere etablierte Politik und unsere politischen "Leitfiguren" erkennen wirklich gar nichts mehr. Es wäre schön, wenn diese das langsam auf irgendeine Weise doch nochmal erkennen und sich danach dann kräftig an die eigene Nase fassen würden.

Zurück …

Nach oben

Kommentare

Nach oben