Wer regiert die Welt?

Hier ein interessanter Artikel der NachDenkSeiten zum Thema "Wer regiert die Welt? Wer sind die einflussreichen Kreise, die uns aus dem Hintergrund beherrschen", worüber ich mir ja schon selber mal ausführlich Gedanken gemacht hatte in meinem Beitrag (Politik - "Das Mephisto-Andersrum-Problem".

Hier jetzt zur Einstimmung aus den NachDenkSeiten ein Auszug, der mich der Lösung meiner damals gestellten Fragen und Zweifel zu diesem Thema endlich ein Stück weiter gebracht hat:

Albrecht Müller (NachDenkSeiten) schreibt:

Wer sind die einflussreichen Kreise?

Genau sagen, kann man das nicht. Wenn man vom Ergebnis ausgeht, von den gravierenden politischen Entscheidungen, dann hat man Indizien:

  • Es werden Kriege geführt, es wird aufgerüstet, obwohl man 1990 das Gegenteil beschlossen hat. – Die Schlussfolgerung: Die Rüstungswirtschaft hat zentralen Einfluss auf das Geschehen.
  • Wir wurden als Steuerzahler dazu verdonnert, Banken zu retten, weil sie angeblich systemrelevant gewesen seien. Wir haben auf diese Weise den Spekulanten ihre Wettschulden abgenommen. – Die Finanzwirtschaft ist in den einflussreichen Kreisen sicher gut vertreten.
  • Wir schlagen uns mit einer wirtschaftspolitischen Ideologie herum, die das Heil der Welt in der Kürzung von Sozialleistungen und in sogenannten Reformen zu Lasten der abhängig Beschäftigten sucht. Wir haben weltweit Steuerpolitik zugunsten der Oberschicht betrieben. – Zu den einflussreichen Kreisen gehören mit Sicherheit die Superreichen in der Welt und insbesondere im Westen und in den USA. Soros ist ein Musterbeispiel.
  • Wir haben immer wieder festgestellt, dass die Geheimdienste selbst einem neugewählten US-Präsidenten widersprechen und wir haben immer wieder feststellen müssen, dass ihre Praktiken des Abhörens ohne nachhaltigen Widerstand und ohne nachhaltige Kontrolle geblieben sind. – Sie, „die Dienste“, gehören zum inneren Zirkel der einflussreichen Kreise.
  • Wir stellen die enge Zusammenarbeit mit den Medien fest und hören von unseren Medien nur noch Gleichlautendes. Musterhaft demonstriert nach dem Wahlabend in Frankreich. Macron ist ihr Mann.
  • Wir stellen fest, dass imperiale Absichten, also der Griff auf andere Länder und vor allem auf die Ressourcen anderer Länder hoffähig geworden ist. Die Macher des Imperiums der USA sind Teil und Kern des inneren Zirkels der einflussreichen Kreise.

Das waren ein paar Hypothesen und Anstöße zum Nachdenken. Am Text wird weitergearbeitet – auch unter Beachtung der Gedanken und Beobachtungen.
Text: Albrecht Müller

Dem kann ich nichts weiter hinzufügen. Auch ich beobachte die Frage weiter. Wichtig ist, dass "der Gegner" auf diese Weise langsam identifiziert wird. Das ist ja das Problem desNeoliberalismus, dass die hinter ihm steckenden Mächte sich immer so großherzig und gutmenschig geben in Bezug auf die Geschicke der Menschheit und in Wirklichkeit wirken sie auf eine sehr ausgeklügelte Art und Weise am Menschen vorbei "andersrum".
Dazu siehe bei mir u.a. auch "Worum es geht" auf infoandersrum.net.
Nur wenn es gelingt, diese Mächte aus ihrer Anonymität zu holen, dann kommen wir weiter. Dann kann man auch was dagegen tun.
Insofern sind wir mit dieser Analyse von Albrecht Müller endlich mal auf gutem Weg.

Zurück …

Nach oben

Kommentare

Nach oben